Zuchhinisuppe mit Sprossen

Da der Frühling gerade eine Pause macht, möchte ich euch hier ein leckeres Suppenrezept vorstellen. Ihr braucht folgende Zutaten für eine Portion:

1 Portion Gemüse (Zucchini, Pastinake)
1 EL gewürfelte Zwiebel
250ml Gemüsebrühe
Salz, und weisser Pfeffer
1 Portion Sprossen (zBsp. Radieschen- oder Alfalfasprossen)
1 TL gehackter Dill

  1. Zucchini waschen, schälen, halbieren, die Kerne auskratzen und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Pastinake putzen, schälen und auch in kleine Würfel schneiden.
  2. Einen Topf ohne Fett erhitzen und darin Zwiebel, Zucchini und Pastinake dünsten.
  3. Mit der Brühe aufgiessen und das Gemüse bei mittlerer Hitze etwa 15min köcheln lassen.
  4. Topfinhalt mit einem Pürierstab pürieren. Suppe mit Salz und Pfeffer würzen. Vor dem Servieren die Sprossen untermischen und den Dill darüber streuen.

Tipp: Geschälte Zucchini ergeben eine sämige Suppe. Man kann die Zucchini aber auch ungeschält pürieren.

Nun wünsche ich euch einen guten Appetit und viel Spass beim nachkochen.

Erfahrungsbericht von Angela

Erfahrungsbericht Metabolic Balance

Meine ersten vier Wochen mit Metabolic Balance sind vorbei und ich würde meine Entscheidung, für die Ernährungsumstellung, nicht rückgängig machen.
Durch Metabolic habe ich in den ersten vier Wochen 10 kg verloren, dies durch harte Disziplin und dem Willen meine Ernährung und mein Leben umzustellen.

In der ersten Woche musste ich mich zuerst an die neue Esssituation gewöhnen. Da ich alles abwiegen musste und am Anfang noch nicht genau begriffen hatte, wie und wann ich nun was Essen soll, hatte ich teils demotivierten Tage. Dank dem tollen Ergebnis nach 2 Wochen vergingen diese Tage und der Ansporn weiter zu machen, wurde immer wie grösser.

Neben der Gewichtsabnahme konnte ich auch folgende Punkte feststellen:

  • meine Haut ist viel reiner
  • meine Nägel werden stärker
  • ich fühle mich fitter und gesünder

Um mein Ziel zu erreichen braucht es bestimmt noch Zeit aber ich werde weiterhin diszipliniert meinen neuen Essgewohnheiten nachgehen und freue mich riesig über weitere Erfolge.

Wer im Kopf bereit ist sein Gewicht zu verändern, ist bei Metabolic Balance genau richtig.

Liebs Grüessli
Angela

Thunfisch – Zucchini – Röllchen

Für eine Portion braucht ihr:

  • 1 Portion Gemüse (Poree, Zucchini, Frühlingszwiebel)
  • Salz
  • Basilikum
  • 1 Portion Thunfisch (aus der Dose, ohne Öl)
  • Pfeffer
  • Bio-Apfelessig
  1. Poree waschen, putzen und in lange dünne Streifen schneiden. In Salzwasser blanchieren, in Eiswasser abschrecken und in einem Sieb abtropfen lassen.
  2. Zucchini waschen, putzen und das Fruchtfleisch mit einem Sparschäler längs abschälen. Die Zucchinistreifen salzen und kurz ziehen lassen.
  3. Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in feine Scheiben schneiden. Das Basilikum waschen, trockentupfen und klein schneiden.
  4. Thinfisch pürieren, salzen und pfeffern. Frühlingszwiebel und Basilikum untermengen.
  5. Zucchinistreifen mit der Thunfischmasse bestreichen und mit Poreestreifen zusammenbinden.
  6. Röllchen mit Pfeffer würzen und mit Essig beträufeln. Mindestens 1 Stunde kalt stellen. Vor dem Servieren mit Basilikum garnieren.

Erfahrungsbericht von M. M.

Liebe Frau Buser

Nun ist es ein halbes Jahr her, seit ich bei Ihnen mein Metabolic-Programm begonnen hab. Hier nun mein Bericht:

Die ersten 3 Tage waren leidig. Dies „schmackhafte “ Pulver (Sie wissen schon) war das Eine, aber die leichte Kost das Andere. von Anfang an dachte ich:  „was soll‘s, diese Tage gehen vorbei.“ Und so war es auch.

Trotz, dass ich oft in der Küche herum gepilgert bin blieb ich standhaft. Dann kam die 2. Phase. Abwägen, Liste durchstudieren. Nie hätte ich gedacht, dass ich das Naschen lassen kann. Es klappte hervorragend. Ich begann mich „sauwohl“ zu fühlen. Ich durfte essen, und erst noch was mir gut tat. Nach circa 2 Wochen hatte ich 5 Kilo runter und dann ging‘s in die 3. Phase.

Ausprobieren! Auch dies klappte. Heute hab ich immer noch mehr oder weniger (plus-minus 1-2Kg) mein Wunschgewicht. Übers Wochenende darf auch mal „geschnauselt“ werden und unter der Woche tu ich mir nichts zuleide und lebe nach Metabolic.

So wohl wie jetzt hab ich mich schon viele Jahre nicht mehr gefühlt. Die Haut ist rein, der Speck ist weg, die Vitalität ist dafür zurückgekommen.
Einzig meine Kniegelenke schmerzen weiterhin, dies braucht 1. viel Zeit und 2. nach so vielen Operationen … wen wundert’s